Stoppt die Lernaufgaben

Wir stammen aus Leipzig und mein Sohn besucht eine Grundschule. Ich bin für einen sofortigen Stopp der Schulhausaufgaben!

Was uns sonst verboten ist - unsere Kinder zu Hause zu unterrichten - wird uns jetzt aufgezwungen. Wir haben Lebensmittel einzukaufen, zu Kochen, sorgen für Bewegung, spielen mit den Kindern und sind nun noch kostengünstige Lehrer. Hier ist nicht erwähnt, dass wir nebenher noch eigene Dinge zu regeln haben. Manche Familien haben sogar mehrere Kinder und müssen nebenbei noch arbeiten gehen oder arbeiten im Home-Office. Ich frage mich, wie diese Eltern nicht durchdrehen sollen.



Die Kinder dürfen ihre Freunde nicht treffen, was sie sehr traurig macht. Es wird immer schwieriger die Kinder zu motivieren und eine "Normalität" aufrecht erhalten, trotz völliger unnormale Zustände. Das ist sinnlose Zeitverschwendung.

Lassen sie uns in dieser Situation selbst kreativ werden und stellen sie den Schülern Aufgaben als freiwilliges Angebot zur Verfügung.
Mein Sohn lernt Dinge viel besser, die er selbst machen will. Ich erkläre ihm spielerisch Dinge und er hört interessiert zu, anschließend erklärt er es wiederum mir und versteht es so viel besser. Dies funktioniert auch beim gemeinsamen Spaziergängen, beim Doku-Filme schauen oder beim gemeinsamen Spielen. Die Schulaufgaben werden hingegen nur widerwillig erledigt, ohne Freude oder einen Bezug dazu aufzubauen. Die Konzentration ist eher schlecht und ich muss daneben sitzen, damit überhaupt etwas gemacht wird. Von jeglichen Zwang in Form von Verboten oder ähnlichen sehe ich ab. Wenn nichts geht, brechen wir die Schulaufgaben immer ab. Wir sind zu Hause, nicht im Knast!

Mit herzlichen Grüßen
Ein verantwortungsvoller Vater

Letzte Beiträge

Ergebnisse zur Umfrage des Landeselternrat Sachsen

Gemeinsame Pressemitteilung des Landeselternrates sowie der Kreiselternräte Sachsens

Schulöffnungen ab 18. Mai 2020

Start der Abschlussklassen am 20. April

Erweiterung der Notbetreuung

Social LER

Kontakt zum LER

Geschäftsstelle:
  • Anschrift
    Hoyerswerdaer Str. 1
    01099 Dresden​
  • Post an:
    Postfach 10 09 10
    01079 Dresden​
  • 0351 564-69920
Per Mail: